Direkt zum Inhalt

White Square Gallery / WSG GmbH
Kronenstraße 43 (am Gendarmenmarkt)
10117 Berlin- Mitte

Gallery E-mail: berlin@whitesquaregallery.com
Dr. Elena Sadykova: +49 171 4177224, es@whitesquaregallery.com
Dieter Reitz: +49 160 96295308, dr@whitesquaregallery.com

H.M. Davringhausen, O.T., Nr. 256, um 1938, Öl auf Leinwand, 46 x 61 cm

ZEITLOS : KLASSISCHE MODERNE

Den Kern des Galerieprogramms bildet das Werk des deutschen Künstlers Heinrich Maria Davringhausen (1894–1970), dessen Nachlass die Galerie seit Jahren vertritt. 

Friederike Jokisch, Pool, Öl auf Leinwand, 130 x 170 cm

ZEIT IM BLICK : KUNST DER GEGENWART

Das zeitgenössische Programm der Galerie umfasst Malerei, Grafik, Fotografie und Skulptur und besteht sowohl aus renommierten Meistern als auch aus jungen Talenten.

Heiner, Nothing but color No 4, 2020, Öl auf Leinwand, 40 x 40 cm

AUGENBLICKLICH : JAHRESGABEN 2020

Besuchen Sie unsere aktuelle traditionsreiche Ausstellung uns lassen Sie sich von den kraft- und lichtspendenden Gaben der Kunst inspirieren...

Klink, Alles Meins, 2020, Birkenholz, 100 x 35 x 35 cm

GEHEIMNISVOLL : SCHATZKAMMER

Keine Galerie ist imstande, alle ihre Kunstschätze auf einmal zu zeigen. Die Depots dagegen bleiben stets prall gefühlt, öfter beherbergen sie unvergessliche, atemberaubende Schätze. In dieser virtuellen Präsentation öffnen wir die Tür zu unserem Allerheiligsten und gewähren Ihnen einzigartige Einblicke in die SCHATZKAMMER der White Square Gallery... 

White Square Gallery

Kronenstraße 43 (am Gendarmenmarkt)
10117 Berlin-Mitte

Opening hours
We-Fr 2-6pm
Sa 2-4pm

Diese Gruppenausstellung widmet sich den Künstlerfreundschaften, die durch schwierige, gefährliche Zeiten leiten und diese selbst überdauern. Die Ausstellung ist historisch aufgebaut und bildet eine Brücke zwischen dem Zweiten Weltkrieg und der heutigen Zeit. Ohne seinen Künstlerfreunden hätte der Maler Heinrich Maria Davringhausen (1894-1970) die Flucht und Lager nicht überlebt und die Exilzeit und Emigration nicht durchgestanden. Das Bild „Le Mille“ wurde von Davringhausen 1940 im gleichnamigen Internierungslager in Frankreich gemalt und ist ein Denkmal der Freundschaft, der Liebe und des Überlebenswillen. Dieses Gemälde bildet das Herzstück der Ausstellung und stoßt die Diskussion an, die von zeitgenössischen Künstlern weitergetragen wird. Es melden sich deutsche und internationale Künstler zu Wort, die mit dem Thema entweder unmittelbar durch eigene Erfahrungen erlebt oder durch ihre Künstlerfreunde erfahren haben.

H.M. Davringhausen, Les Milles, No 269, 1940, Öl auf Leinwand, 97,8 x 130,2 cm

Les Milles, No 269, 1940, Öl auf Leinwand, 97,8 x 130,2 cm